Nutzungsbedingungen ZIVVER

Version: 1.7
30. März 2017

 


Einführung

Wir sind ZIVVER. Sie können uns in Amsterdam finden, wo wir unter Nummer 64894665 im Register der Industrie- und Handelskammer eingetragen sind. Wir bieten einen Dienst an, mit dem Sie auf eine sichere und benutzerfreundliche Weise Informationen austauschen können.

Einige Regeln gelten, um die Verwendung unseres Dienstes möglichst optimal und sicher zu machen. Lesen Sie deshalb diese Bedingungen, bevor Sie mit der Verwendung unseres Dienstes anfangen. Die Organisation, in der Sie tätig sind, kann mit ZIVVER abweichende Vereinbarungen getroffen haben. In erster Instanz können Sie sich mit Ihren Fragen an Ihre Organisation wenden, wo Sie tätig sind und die Ihnen die Möglichkeit bietet, unseren Dienst zu verwenden. In allen anderen Fällen können Sie sich an die Servicestelle auf unserer Website (www.zivver.nl) wenden.



Artikel 1. Begriffsbestimmungen

  1. Konto: das persönliche Konto, mit dem der Benutzer Zugriff auf den Dienst hat.

    2. Allgemeine Geschäftsbedingungen: Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von ZIVVER, die auf den Vertrag, der sich auf der Website von ZIVVER befindet, anwendbar sind.

    3. Dienst: der von ZIVVER entwickelte Dienst (teilweise Maßarbeit), mit dem die Benutzer des Dienstes auf eine sichere und benutzerfreundliche Weise Informationen austauschen können.

    4. Benutzer: die natürliche Person, die von dem Dienst Gebrauch macht.

    5. Nutzungsbedingungen: diese Nutzungsbedingungen.

    6. Login Daten: den Benutzernamen, den und das Passwort, das der Benutzer selbstständig hergestellt hat oder die Organisation beim Kauf des Dienstes verliehen hat und dem Benutzer Zugriff auf das Konto bietet.

    7. Organisation: Die Organisation, welche den Dienst von ZIVVER kauft, indem sie mit ZIVVER, wo der Benutzer tätig ist, einen Vertrag schließt, der dem Benutzer Zugriff auf den Dienst bietet.

    8. Vertrag: der Vertrag zwischen der Organisation und ZIVVER, aufgrund dessen der Dienst angeboten wird.

    9. Personendaten: alle Daten, die direkt oder indirekt auf eine natürliche Person im Sinne des Artikels 1 unter a des Gesetzes über Personendatenschutz zurückgeführt werden können.

    10. Servicestelle: die von ZIVVER ins Leben gerufene Ansprechstelle für die Benutzer und die Organisation.

    11. Website: www.zivver.com.



Artikel 2. Anwendbarkeit

  1. Die Organisation, wo der Benutzer tätig ist, hat mit ZIVVER einen Vertrag geschlossen. Aufgrund dieses Vertrages bietet ZIVVER dem Benutzer die Möglichkeit, von dem Dienst Gebrauch zu machen. Aufgrund des Vertrages gelten bei jeder Verwendung des Dienstes vorliegende Nutzungsbedingungen.

    Nutzungsbedingungen ZIVVER B.V.
    Version 1.6 / 31. März 2016

    2. Der Benutzer erklärt sich in aller Deutlichkeit mit den Nutzungsbedingungen einverstanden, indem er das dafür gemeinte Kästchen ankreuzt, wenn der Benutzer sein Konto erstellt oder aktiviert.



Artikel 3. Verwendung des Dienstes

  1. Zur Verwendung des Dienstes muss der Benutzer ein Konto haben. Der Benutzer kann ein Konto selbstständig erstellen, oder die Organisation übernimmt dies für ihre Benutzer.

    2. Das Konto ist strikt persönlich und darf nur von dem Benutzer verwendet werden. Der Benutzer darf sein Konto nicht mit anderen teilen - auch nicht mit Kollegen, Freunden oder Verwandten.

    3. Der Benutzer hat den Zugriff auf sein Konto durch einen Benutzernamen und ein Passwort für Unbefugte abzuschirmen. Der Benutzer hat insbesondere das Passwort strikt geheim zu halten. ZIVVER darf davon ausgehen, dass alle Handlungen ab dem Konto nach der Anmeldung mit den Login Daten des Benutzers unter der Leitung und Aufsicht des Benutzers erfolgen.

    4. Vermutet der Benutzer, dass sein Konto missbraucht wird und/oder seine Login Daten missbraucht werden, hat er dies möglichst bald bei der Servicestelle oder der Organisation zu melden, wo der Benutzer tätig ist. Daneben ist der Benutzer verpflichtet, alle Maßnahmen zu ergreifen, wozu er in der Lage ist, um dem Missbrauch Einhalt zu gebieten.

    5. ZIVVER behält sich das Recht vor, das Anmeldeverfahren und/oder die Login Daten zu ändern, wenn es dies im Interesse des Funktionierens des Dienstes für notwendig hält. ZIVVER wird sich darum bemühen, den Benutzer oder die Organisation im Voraus hierüber zu informieren. Weil die Änderung des Anmeldeverfahrens und/oder der Login Daten durchgeführt werden kann, um (weiteren) Missbrauch zu verhindern, ist es nicht immer möglich, dem Benutzer oder der Organisation im Voraus hierüber Bescheid zu sagen.

    6. Die Organisation, wo der Benutzer tätig ist, ist verantwortlich für die Auswahl und die Anschaffung der Geräte und der anderen Einrichtungen zugunsten (der Verwendung) des Dienstes. Denken Sie hier an einen Computer und eine Internetverbindung, die beides den funktionalen und technischen Anforderungen für die Verwendung des Dienstes entsprechen.


Artikel 4. Missbrauch des Dienstes

  1. Es ist verboten, den Dienst für Handlungen einzusetzen, die der niederländischen oder anderen anwendbaren Gesetzgebung und Anordnung zuwider sind. Hierzu gehört unter anderem die Verwendung des Dienstes für die Speicherung und Verbreitung von Informationen, die schmählich, verleumderisch oder rassistisch sind, wie auch die Erstellung eines Kontos unter dem Namen eines Dritten oder sich anderweitig für einen Dritten ausgeben.

    2. Stellt ZIVVER fest, dass der Benutzer gegen Abs. 1 dieses Artikels verstößt oder empfängt ZIVVER hierüber eine Beschwerde, darf ZIVVER selbst eingreifen, um diesen Verstoß ohne irgendeinen Schadensersatz zu beenden. ZIVVER ist berechtigt, den Benutzer vom Dienst auszuschließen. ZIVVER ist in keinem Fall verpflichtet, bereits bezahlte Vergütungen zurückzuzahlen.

    3. Wird das Funktionieren der Computersysteme oder des Netzwerkes der Firma ZIVVER oder Dritter und/oder des Services über den Dienst nach dem Urteil von ZIVVER Hemmnissen, Schäden oder anderen Gefahren ausgesetzt, und zwar insbesondere durch den übermäßigen Versand von E-Mails oder anderen Daten, Personendatenlecks oder Tätigkeiten von Viren, Trojaner und ähnlicher Software, ist ZIVVER berechtigt, alle Maßnahmen zu ergreifen, die das Unternehmen berechtigterweise für notwendig hält, um diese Gefahr abzuwenden oder aber zu verhindern.

    4. Der Benutzer bestimmt, welche Informationen mithilfe des Dienstes verschickt werden. ZIVVER hat keine Kenntnisse von diesen Informationen. Der Benutzer ist denn auch verantwortlich dafür, dass die Informationen rechtmäßig sind und die Rechte Dritter nicht verletzen. Der Benutzer ist Dritten gegenüber selbst verantwortlich für einen richtigen Umgang mit Personendaten, wenn es um den Versand von Informationen und die Einhaltung der relevanten Gesetzgebung und Anordnung - d.h. auf jeden Fall beispielsweise das Gesetz zum Personendatenschutz - geht. 

    5. Im Falle einer Vermutung des Betrugs oder Missbrauchs des Dienstes ist ZIVVER berechtigt, den zuständigen Behörden die Personendaten des Benutzers zukommen zu lassen.


    6. ZIVVER ist jederzeit berechtigt, über festgestellte Straftaten Anzeige zu erstatten. Weiter ist ZIVVER berechtigt, den Namen, die Adresse, die IP-Adresse und andere identifizierende Daten des Benutzers an einen Dritten weiterzuleiten, der sich darüber beschwert, der Benutzer verletze dessen Rechte oder diese Nutzungsbedingungen, falls die Richtigkeit der Beschwerde berechtigterweise ausreichend glaubhaft ist, es keine andere Weise gibt, an diese Daten zu gelangen und der Dritte ein deutliches Interesse an der Abgabe der Daten hat.

    7. ZIVVER wird nimmer haften für Schäden jeglicher Art, die der Benutzer infolge des Ausschlusses vom Dienst oder infolge der Löschung von Informationen oder aber der Vergabe von Personendaten erlitten hat. Der Benutzer befreit ZIVVER von jeglichem Claim, jeglicher Klage oder jeglichem Verfahren eines Dritten im Zusammenhang mit (dem Inhalt von) Datenverkehr oder den von dem Benutzer stammenden Informationen, die über den Dienst verschickt worden sind, und das wird auch so bleiben.


Artikel 5. Qualität und Verfügbarkeit des Dienstes

ZIVVER gewährleistet nicht, dass der Dienst jederzeit und ohne Unterbrechung oder Störungen zugänglich sein wird, noch, dass der Dienst fehlerfrei und/oder vollständig geliefert wird. Störungen im Dienst können sich infolge von Internetverbindungstörungen, Viren oder Fehlern/Mängeln ereignen. Empfindet der Benutzer bei der Verwendung des Dienstes Probleme, kann der Benutzer diese bei der Organisation melden, wo er tätig ist.


Artikel 6. Instandhaltungsarbeit, Unterstützung & Änderung des Dienstes

  1. ZIVVER ist berechtigt, den Dienst -oder einen Teil des Dienstes - zu ändern und instand zu halten.

    2. Instandhaltungsarbeit und Änderung in Sachen des Dienstes durch ZIVVER können zur Folge haben, dass der Dienst zeitlich begrenzt ganz oder teilweise außer Betrieb ist. Instandhaltungsarbeit kann zu jedem Zeitpunkt stattfinden, auch wenn diese zu einer Beschränkung der Verfügbarkeit führt. ZIVVER strebt danach, dass eine derartige Außerbetriebsstellung möglichst häufig außerhalb der Bürozeiten stattfindet und wird sich dafür einsetzen, diese Betriebsbeschränkungen rechtzeitig über den Dienst anzukündigen.

    3. ZIVVER wird sich dafür einsetzen, die von ihm zugunsten des Dienstes verwendete Software zeitgemäß zu halten. ZIVVER kann hierzu jedoch (teilweise) von seinen Lebensadern abhängig sein.

    4. ZIVVER ist nicht verpflichtet, dem Benutzer irgendwelche Schäden zu vergüten, die durch eine Beschränkung in der Verwendung des Dienstes infolge der Instandhaltungsarbeit und/oder der Änderung des Dienstes verursacht worden sind.
    5. Für (technische) Unterstützung kann der Benutzer sich an die Organisation wenden, wo der Benutzer tätig ist.


Artikel 7. intellektuelle Eigentumsrechte

  1. Der Dienst, die dazugehörige Software wie auch alle Informationen und Abbildungen stellen das intellektuelle Eigentum von ZIVVER oder jenes seiner Lizenzgeber dar. Mit Ausnahme der Fälle, in denen das gesetzlich erlaubt ist, dürfen diese ohne gesonderte schriftliche Zustimmung von ZIVVER auf keinerlei Weise kopiert oder verwendet werden.

    2. Unter den Bedingungen im Sinne dieser Nutzungsbedingungen verleiht ZIVVER dem Benutzer aufgrund und für die Dauer des Vertrags ein nichtexklusives und nichtübertragbares Nutzungsrecht, um den Dienst zu verwenden.

    3. Informationen, die der Benutzer über den Dienst verschickt, sind und bleiben das Eigentum des Benutzers. ZIVVER erwirbt ein Nutzungsrecht, um Informationen über die Verwendung des Dienstes zu statistischen Zwecken stellvertretend und anonymisiert zu verarbeiten. Diese Informationen sind auf keinerlei Weise auf eine Person zurückzuführen.

    4. Schickt der Benutzer Informationen an die Servicestelle, beispielsweise Feedback über einen Fehler oder einen Verbesserungsvorschlag, gibt der Benutzer ZIVVER ein unbeschränktes und ewiges Nutzungsrecht, diese Informationen für den Dienst zu verwenden. Dies gilt nicht für Informationen, die der Benutzer nachdrücklich als vertraulich bezeichnet.


    5. ZIVVER wird von vertraulichen Daten (wie persönlichen Nachrichten), die der Auftraggeber speichert, verschickt oder anderweitig über den Dienst verarbeitet, keine Notiz nehmen, soweit dies für die Leistung des Dienstes nicht erforderlich ist. Das Vorgenannte gilt nicht, wenn dies jedoch in aller Deutlichkeit mit ZIVVER vereinbart wurde oder wenn ZIVVER dazu kraft einer gesetzlichen Bestimmung oder eines gerichtlichen Befehls dazu verpflichtet ist. In einem solchen Fall wird ZIVVER sich dafür einsetzen, die Kenntnisnahme von den Daten möglichst stark zu begrenzen, soweit dieses Unternehmen hierzu in der Lage ist.


Artikel 8. Haftung und & höhere Gewalt

  1. Haftung und deren Begrenzung sind in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegt worden. Diese Regelung ist hier uneingeschränkt anwendbar. Sollte der Benutzer finden, er oder seine Organisation erleide durch den Dienst oder wegen des Dienstes Schäden, hat der Benutzer dies unverzüglich bei seiner Organisation oder der Servicestelle zu melden.

    2. Auch höhere Gewalt und dasjenige, was damit gemeint ist, ist im Vertrag festgelegt worden.

 

Artikel 9. Änderung der Nutzungsbedingungen

  1. ZIVVER ist dazu berechtigt, diese Nutzungsbedingungen zu jedem Zeitpunkt anzupassen.

    2. ZIVVER wird die Änderungen oder Ergänzungen wenigstens 30 (dreißig) Tage vor dem Inkrafttreten über den Dienst ankündigen, damit der Benutzer hiervon Kenntnis nehmen kann.

    3. Wenn der Benutzer eine Änderung oder Ergänzung zu den Nutzungsbedingungen nicht akzeptieren möchte, kann der Benutzer dies seiner Organisation oder der Servicestelle gegenüber angeben.


Artikel 10. Beendigung

  1. Im Vertrag sind Vereinbarungen über dessen Dauer getroffen worden. Läuft der Vertrag aus irgendwelchen Grund aus, darf der Benutzer den Dienst nicht mehr verwenden. Die Organisation wird den Benutzer über die Beendigung des Vertrages informieren.

    2. Solange der Benutzer entweder in Lohndienst oder auf Aufrufbasis bei der Organisation eingestellt ist und die Organisation den Dienst zugunsten des Benutzers von ZIVVER kauft, kann der Benutzer von dem Dienst Gebrauch machen.

    3. Wenn der Benutzer sich dafür entscheidet, von dem Dienst nicht länger Gebrauch machen zu wollen, kann der Benutzer mit der Organisation, wo er tätig ist, hierüber beraten.